Please Log In or Register Now for full functionality.

LinkedIn YouTube Twitter Facebook Newsletters

Hilfe?

Support

Behind the Scenes: Unsere Komponisten – Benoît Ziegler

In unserer neuen Rubrik „Behind The Scenes“ rücken wir unsere Komponisten ins Rampenlicht! Wir möchten nicht nur die Musik unserer Autoren vorstellen, sondern auch einen Einblick in die Vita und Referenzen gewähren. Heute stellen wir Benoît Ziegler vor.



Ich wurde in Straßburg geboren und habe mit 8 Jahren angefangen Klavier zu spielen. Während meines Musikstudiums als Konzertpianist habe ich viele Konzerte gegeben, unter anderem in Portugal, Spanien, und eine Konzerttournee in Asien. Das Studium führte mich von Paris nach Berlin. Als ich zusätzlich Jazz und Komposition studierte, entschied ich mich eine neue künstlerische Richtung einzuschlagen. In dieser Zeit bot sich mir auch die Möglichkeit, bei diversen Filmmusik-Projekten mitzumachen und Production Music zu schreiben. 2016 wurde dann mein erstes Album bei ROBA herausgebracht, und seither schreibe ich regelmäßig für Production Music.

+ + +

FÜNF FRAGEN AUS DER PRODUCTION MUSIC

Production Music ist…
… eine Reise in die Welt der Träume und Fantasie. Stimmungen zu erzeugen, um Gefühle hervorzurufen. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, indem ich Produzenten und Regisseuren aussagekräftige Musik vorlege, um diese Musik mit ihren Werken/ Produktionen zu synchronisieren. Ich arbeite viel mit Klangatmosphären und Stimmungen, weil Filmmusik oft die Kunst des „Unausgesprochenen“ ist.

Beschreibe Deine Musik in 3 Worten und was macht sie einzigartig:
Ich erschaffe eine Welt, in der ich verschiedene Klangtexturen zwischen akustischen Instrumenten und Klängen synthetischer Natur verbinde. Ich liebe es für Symphonie Orchester zu schreiben, sowie kleinere Besetzungen. Ich strebe einen einzigartigen Klang an, auch weil sich direkt im Studio interessante und neuartige Klangmöglichkeiten bieten, die „live“ nicht realisierbar wären.

Wer oder was inspiriert Deine Musik?
Ich habe, seitdem ich Musik höre, immer die verschiedensten Musikgenres gehört und auch geliebt; von klassischer Musik aus der Barockzeit bis hin zum Jazz, Rock, und Electro. Das hat mich auf das Komponieren von Filmmusik und Production Music gebracht. Wenn ich an einem neuen Track arbeite, setze ich mich fast immer zuerst ans Klavier und improvisiere, mit dem Anspruch, in eine bestimmte Richtung geleitet zu werden. Ich schreibe und arrangiere meine Musik oft auf Papier, parallel zur Audio Workstation am Rechner.

Welchen Soundtrack/Album hättest Du gerne selber geschrieben und warum?
Es gibt so viele Soundtracks, die mich faszinieren… z.B. „Blade Runner“ – dieser Sound war damals visionär, oder die orchestrale Score Musik von „Out Of Africa“. Auch die Score Musik im Film „the Descent“ finde ich wunderschön. Ich hätte gerne die Musik zu „The Birds“ von Hitchcock geschrieben, weil der Film eben keine Musik hat!

Woran arbeitest Du gerade?
Ich arbeite an einigen Klaviersolo Projekten zwischen Jazz/ Filmmusik, sowie für andere Production Music Libraries. Ich unterrichte außerdem Klavier und Komposition in Berlin.

+ + +

+ + +

ALBEN IN DER WCPM LIBRARY:

+ + +

Für Lizenzierung oder sonstige Anfragen kontaktiert uns unter Tel. +49 (40) 441802-26.

Posted on Oktober 4, 2019 in News.

Behind the Scenes: Unsere Komponisten – Benoît Ziegler