Warner/Chappell Production Music

Please Log In or Register Now for full functionality.

LinkedIn YouTube Twitter Facebook Newsletters

Follow us

Hilfe?

Support

ENTERPRISES SONOR – die Musik der BAVARIA jetzt bei WARNER/CHAPPELL PRODUCTION MUSIC

Enterprises_Sonor_Logo_CMYK-klein

Enterprises Sonor – die Musik der Bavaria jetzt bei Warner Chappell Production Music! Wir sind begeistert, Euch einen ganz besonderen Katalog in unseren Reihen zu repräsentieren zu können. Mit Enterprises Sonor bringen die legendären Bavaria Filmstudios nicht nur musikalische Schätze aus bald 100 Jahren Film- und TV-Geschichte zutage, sondern arbeiten fortlaufend an neuen, innovativen Produktionen für alle Formen der hochwertigen Bildvertonung.

Den Startschuss der neuen Production-Music-Serie bildet ein Auszug aus dem über 50-jährigen Filmmusik-Schaffen von Eberhard Schoener, dessen Oeuvre von Klassik über frühe elektronische Avantgarde und Weltmusik bis Progressive Rock und Score reicht. Schoener zählt zu den bedeutendsten deutschen Score-Komponisten.

Eberhard Schoener studierte an der NWD Musikhochschule Detmold Violine und anschließend bei Sergio Celibidache in Siena dirigieren. Nach 2 Jahren als erster Geiger an der Bayrischen Staatsoper wurde er Chefdirigent der Münchener Kammeroper. Zeitgleich wurde er zu einem der führenden deutschen Komponisten elektronischer Musik (Moog Synthesizer). Durch Jon Lord („Deep Purple“) begann seine Zusammenarbeit mit Rockmusikern: Sting, Stewart Copeland, Andy Summers, Gianna Nannini, Jack Bruce, Helen Schneider, Andrea Bocelli, Esther Ofarim oder Willy DeVille. Er dirigierte Opernaufnahmen (EMI) mit der Bayrischen Staatsoper und Sängern wie Kurt Moll, Nicolai Gedda, Edda Moser und anderen. Seine Zusammenarbeit mit dem Gamelan-Orchester des Fürsten Agung Raka (Bali) machte ihn berühmt. In seinen Short-Operas („Beleza Negra“, „Palazzo dell’Amore“, „Cold Genius“ und „Eine Rache“) und in der Internet-Oper „Virtopera“ fasste Eberhard Schoener seine Kenntnisse in klassischer Musik, Rockmusik, zeitgenössischer und ethnischer Musik zusammen.
Filmmusik wurde weiter zu einem Schwerpunkt seines künstlerischen Schaffens. Unter anderem komponierte er die Musik zu Filmen wie „Trotta“, „Traumstadt“, „Ansichten eines Clowns“ u.v.a. Er arbeitete mit Regisseuren wie Jean-Pierre Ponnelle, Johannes Schaaf oder Axel Corti zusammen und schrieb die Musik für mehr als 300 Folgen „Der Alte“, „Derrick“, „Siska“, „Die Hausmeisterin“ und „Das Erbe der Guldenburgs“. Die 5-stündigen Live-Eurovisions-Übertragungen seiner „Klassik-Rock-Nächte“ gelten heute als Kult.

Wir freuen uns, als exklusiver Partner von Enterprise Sonor die Aufnahmen dieses außergewöhnlichen Künstlers für Medienproduktion zu unseren Production-Music-Konditionen anbieten zu können.

Der Katalog von Enterprises Sonor hat den Labelcode LC 49199 und ist wie unser unser gesamtes Repertoire online zum Suchen und Downloaden verfügbar!

Hier geht es zum Katalog: Enterprises Sonor

Weiterführende Links:
http://www.bavaria-media.de/
http://www.eberhard-schoener.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Eberhard_Schoener

Posted on Juli 21, 2015 in News.

ENTERPRISES SONOR –  die Musik der BAVARIA jetzt bei WARNER/CHAPPELL PRODUCTION MUSIC